D´Naturparken zu Lëtzebuerg

Alle Projekte von: Natur und Umwelt

D´Naturparken zu Lëtzebuerg

(-een) Insekteräich

Die Artenvielfalt der Insekten nimmt weltweit rasant ab. Um diesem Rückgang von Insekten entgegenzuwirken, starten die drei Naturparke gemeinsam ein Projekt zum Insektenschutz, welches durch den Umweltschutzfond des Umweltministeriums finanziert wird.

Grund für das Artensterben der Insekten ist allem voran der menschliche Einfluss auf geeignete Lebensräume, weshalb das Ziel dieses Projektes die Sensibilisierung sowie die Umsetzung von breitangelegten Maßnahmen zum Insektenschutz ist. Da punktuelle Maßnahmen in Schutzzonen zu kurz greifen, ist es von Bedeutung auch auf vielfältigen Flächen außerhalb von Schutzgebieten wie z.B. Straßenrandstreifen, Grünflächen oder Gärten, Maßnahmen voranzutreiben. Erfolge können im Insektenschutz nur durch ein umfassendes Projekt erzielt werden, das möglichst in der Breite wirkt. Deswegen werden verschiedene Akteure (u.a. Gemeinden, Straßenbauverwaltung, Landwirte, Bevölkerung, Gewerbebetriebe) in der Region miteinbezogen, um sie für die Thematik zu sensibilisieren, sie zu beraten und mit ihnen zusammen gezielte Maßnahmen umzusetzen.

Des Weiteren ist ein großflächiges und langfristiges Monitoringnetz vorgesehen, um eine solide Datengrundlage zu haben, mit der gezielte Schutzstrategien entwickelt und Erfolge von Umsetzungen wissenschaftlich dokumentiert werden.

notes
Projektträger
  • Natur- & Geopark Mëllerdall
  • Naturpark Öewersauer
  • Naturpark Our
partner
Projektpartner
  • Luxembourg Institute of Science and Technology (LIST)
  • Ministerium für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung
  • Nationalmuseum für Naturgeschichte
  • Naturverwaltung
trade
Projektfinanzierer
  • Umweltschutzfonds
calendar
Dauer
2020 - 2024