Beim Bau des Vennbahn-Radwegs auf der ehemaligen Eisenbahntrasse von Aachen (D) nach Troisvierges (L) wurden im Tunnel bei Huldange Fledermäuse entdeckt. Seit der Stilllegung des Eisenbahnbetriebs haben sich dort mindestens 13 verschiedene Fledermausarten angesiedelt, darunter auch seltene, bisher nicht in Luxemburg bekannte Arten. Deshalb wurden Tunnel und Umgebung als Schutzgebiet nach der Fauna-Flora-Habitatrichtline (FFH) ausgewiesen und zum Schutz der Tiere eine Umleitung für Radfahrer eingerichtet.

Um den Besuchern die besondere Geschichte dieses ehemaligen Eisenbahntunnels und seiner neuen Bewohner näher zu bringen, wurde im Jahre 2015 der Erlebnispfad “Fledermaustunnel Huldange” eingerichtet. Er befindet sich am Vennbahnradweg beiderseits des ehemaligen Eisenbahntunnels nahe der Ortschaft Huldange.

Kontakt

Christian Kayser +352 / 90 81 88 633
please enable javascript to view

Links / Downloads

Steckbrief

Projektträger Naturpark Our
Projektpartner Administration communale de Troisvierges, Administration de la nature et des forêts, Administration des ponts et chaussées, Administration du Cadastre et de la Topographie, Europäische Union
Gemeinde Burg-Reuland, Ministère de l’Economie – Direction générale du tourisme, Ministère du Développement durable et des Infrastructures, Office Régional du Tourisme des Ardennes Luxembourgeoises, Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, Tourismusagentur Ostbelgien
Projektfinanzierer
Budget
Laufzeit 2015